17.11.2016
Tütle
NEU
Wie Einkaufen ohne Plastiktüten geht, das machen seit September 2015 die Holzgerlinger Fachgeschäfte vor. In dreierlei Formaten wurden 57 000 besonders reißfeste Papiertüten aus reinem Altpapier ausgeliefert und an die Einzelhändler verteilt. Ein in der Region beispielloses wie vorbildliches Kooperationsprojekt.
Die überparteiliche Bürgerinitiative, die sich „Mehrweg ohne Plastik“ (MOP) nennt, gibt es seit Dezember 2014. Ihr Ziel: Holzgerlingen soll plastiktütenfrei werden. Um diesem Ziel näher zu kommen, braucht es eine breite Beteiligung der Bürgerschaft. Deshalb wurde mit dem Holzgerlinger Modell ein Bündnis geschmiedet, das vom Handels- und Gewerbeverein Holzgerlingen (HGH), über den Verein für Heimatgeschichte Holzgerlingen, die Holzgerlinger Schulen bis zum Abfallwirtschaftsbetrieb des Landratsamts Böblingen reicht. Die Aktivitäten erfreuen sich überdies der logistischen Unterstützung der Stadtverwaltung. „Weniger Plastik in Holzgerlingen – weil mer Gscheidle send“ – mit diesem flotten Spruch wirbt das Holzgerlinger Altpapiertütle für den umweltbewussten Einkauf in Holzgerlingen. Wie der Name bereits verrät, tritt MOP für Mehrweglösungen, speziell beim Einkauf ein. Für Spontankäufe setzen bereits über 30 Einzelhändler in Holzgerlingen auf das TÜTLE der Firma Apomore, Dettenhausen aus 100 % Altpapier, das sich nach dem Einkaufen zuhause für den Biomüll verwenden lässt, weil es mitsamt seinem Inhalt im Vergärungswerk verrottet. In kleinen Schritten verfolgt die Bürgerinitiative ihr Ziel. Wer daran mitarbeiten will, ist herzlich willkommen.
Indes soll mit dem Papiertütle in Holzgerlingen noch lange nicht Schluss sein. Dem Tütle könnte bald schon ein kleiner Bruder oder eine große Schwester folgen – in Gestalt eines Holzgerlinger „Täschles“.